Tinte in Wasser

Inhalt

Mein erstes Buch "Tinte in Wasser" erscheint im Sommer 2017 und beinhaltet die fünf Erzählungen "Nur ein Treffen", "Galerie", "Hochzeitstag", "Endhaltestelle" und "Es geht mir gut". In der folgenden Übersicht sind kurze Beschreibungen mit jeweils einem Zitat zusammengestellt.

 

1Nur ein Treffen

„Auf Wut folgte Frieden, auf Traurigkeit Ausgelassenheit und umgekehrt. An seiner Seite hatte sie oft Alles sein können. Oder Nichts, je nachdem, welcher Schwankung er gerade unterworfen gewesen war.

 

Es ist viele Jahre her, seitdem Bastian und Iola getrennte Wege gingen. Ihr Wiedersehen stellt sie vor die Frage, ob sie selbst und ihre Gefühle sich wirklich geändert haben.


2Galerie

„Hatte er an diesem Abend Kunst oder einen Menschen ausgestellt? Er war sich nicht sicher.

 

Bei einer Vernissage zeigt sich, dass die Anwesenden ebenso abgründig und komplex sind wie die Exponate. Der Abend gerät außer Kontrolle, als sie aus ihrem gesellschaftlichen Rahmen ausbrechen.


3Hochzeitstag

„Was für ein Genuss die Gleichgültigkeit doch sein konnte! Ein Luxus, den sie sich gelegentlich gönnen musste, um die Fassung zu bewahren.

 

Ein Ehepaar muss sich nach drei gemeinsam verbrachten Jahrzehnten eingestehen, zwar ihr Leben, nicht aber die Wahrheit miteinander zu teilen.


4Endhaltestelle

„Er stellte sich vor, wie er sich unter die Haut griff und die Angst einfach aus seinem Körper riss, vielleicht unter etwas Schmerzen, vielleicht auch ein wenig blutend, aber befreiend.

  

Da er seine Vergangenheit zwar verdrängen, aber nicht vergessen kann, steht ein Mann vor einer schwierigen Entscheidung.


5Es geht mir gut

„Er hatte aus dem Fenster hinaus zu den steilen, verschneiten Hängen gesehen, den Kopf in den Nacken gelegt, um die Gipfel in der Dämmerung zu erkennen und daran gedacht, dass es in wenigen Stunden so weit sein würde. 

 

Von einem Tag auf den anderen verlässt Eric sein Zuhause in Zürich und reist zu einer geheimnisvollen Verabredung in die Berge.


Blick ins buch

Verkauf


7,00€ (Paperback) oder 3,99€ (E-Book), zum Beispiel bei:


Rezensionen







Sammlung von Rezensionen, zum Beispiel:

"Tiefgreifend, auf mich wirkte das Buch nachdenklich und auch ein wenig ängstigend." (22.07.2017) Weiterlesen

oder:

"Bella Bender hat es in der Tat geschafft meine Erwartungen irgendwie zu übertreffen, und das, wo ich so oder so erst etwas komplett anderes erwartet habe." (18.07.2017) Weiterlesen 


"TINTE IN WASSER ist ein überraschendes, tiefgründiges Debüt. Der Schreibstil von BELLA BENDER hat mir ebenso zugesagt wie Atmosphäre und Emotionen. Eine Autorin, die man sich merken sollte!" (09.08.2017) Weiterlesen


"Der passende Titel „Tinte in Wasser“ zum malerischen Cover, sowie der erwartungsvolle Klappentext versprechen spannende Geschichten. Dementsprechend waren meine Erwartungen an das Buch recht hoch. Doch leider harmonieren diese Punkte nicht mit dem Inhalt, bzw. spiegeln den Inhalt des Buches nicht wieder." (17.07.2017) Weiterlesen


"„Tinte in Wasser“ lädt zu einer Reise durch Gedanken, Gefühle und Emotionen ein, die zum schweifen verleitet." (09.08.2017) Weiterlesen


"So ganz konnten mich Benders Erzählungen nicht überzeugen, dafür fehlten für meinen Geschmack der Biss und die Pointen." (31.08.2017) Weiterlesen


"Wunderbar zum Abtauchen geeignet. Vielleicht findet man sich hier und da sogar ein bisschen wieder. In der Angst vor der Einsamkeit oder bei der Übermacht der Selbstzweifel." (09.10.2017) Weiterlesen



Interviews




Am 01.08.2017 war ich zu Gast bei MainLUX in Frankfurt. Neben drei Interviewbeiträgen habe ich einen kleinen Ausschnitt aus "Hochzeitstag" gelesen, den ihr hier auf meiner Facebookseite finden könnt. Über die persönliche Erfahrung gibt es hier einen Newseintrag, in dem auch alle drei Audiodateien zu finden sind.


Nachdem auf Bella's Wonderworld bereits eine Rezension zu "Tinte in Wasser" erschienen ist wurde ich am 16.08.2017 von der Bloggerin Froilein Wonder in Karlsruhe zu "Tinte in Wasser" und dem Leben als Jungautorin interviewt. Das komplette Interview (inklusive Gewinnspiel) findet ihr hier auf Froilein Wonder's Blog. 


Diesen Herbst traf ich den Redakteur Denis Schnur von der Rhein- Neckar-Zeitung (RNZ) und habe ein Interview gegeben, in dem ich über meine Projekte und das Schreiben sprach. Hier findet ihr den Originalartikel auf dem Onlineportal der RNZ und hier einen Eintrag auf meiner News Seite.